Sind Frauen im Ausland einfacher zu kriegen?

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Pin It Share 0 Filament.io 0 Flares ×

Flirten im Ausland

Ich war alleine in diesem Jahr in über 20 verschiedenen Ländern. Eine Frage, die mir viele Männer stellen, wenn sie erfahren, dass ich so viel reise, ist: Sind die Frauen im Ausland leichter zu haben?

Um es vornewegzunehmen: Nein, sind sie nicht.

Natürlich gibt es kulturelle Unterschiede. In Brasilien zum Beispiel sind Menschen generell unheimlich gesprächig und offen. In Italien berührt man sich viel mehr und in Kolumbien wird immer und überall gerne getanzt.

Diese kulturellen Differenzen betreffen natürlich auch das Flirten und den Umgang mit Frauen. Das in Brasilien Frauen aber zum Beispiel offener und weniger verkrampft sind, heißt noch lange nicht, dass sie sofort mit dir in Bett hüpfen, nur weil du mit ein paar Flirtsprüchen um dir wirfst.

Ähnlich ist in Italien. Nur weil dich Frauen dort eher anfassen und berühren, heißt das nicht, dass sie sich auch von dir kreuz und quer durch ihre Wohnung vögeln lassen wollen.

Es sind eben nur kulturelle Unterschiede, mehr nicht.

Woher kommt die Vermutung, dass Frauen im Ausland leichter zu haben sind?

Ich denke, dass der Glaube, dass Frauen in anderen Länder leichter zu haben sind, vor allem zwei Gründe hat.

Der erste Grund ist, dass viele Männer nicht den Erfolg bei Frauen haben, den sie gerne hätten. Sich das einzugestehen, ist nicht einfach. Den es bedeutet, eine Schwäche in einem Lebensbereich zuzugeben, dem von unserer Gesellschaft ein hoher Stellenwert zugefügt wird. Sehr viel in unserem Alltag und Leben dreht sich direkt oder indirekt um Sex.

Sich einzugestehen, dass man selbst wenig oder gar keinen Sex hat, ist deshalb schwer. Und genau aus diesem Grund denke ich, dass viele Männer behaupten, dass deutsche Frauen schwer zu haben sein und Frauen im Ausland leichter wären.

Das Interessante an der Geschichte: Das Gleiche behaupten Italiener über italienische Frauen, Argentinier über argentinische, und die Estländer über die Estländerinnen. In fast jedem Land hört man von Männer, dass ihre Frauen die Schwersten seien und dass es in den anderen Ländern viel besser sei…

Der zweite Grund, warum viele denken, dass Frauen im Ausland leichter zu haben sind, ist, dass sie selbst gute Erfahrungen im Ausland gemacht haben. Viele Männer hatten im Urlaub einen One-Night-Stand, eine Affäre oder lernten zumindest eine interessante Frau kennen.

Doch das liegt weniger daran, dass die Frauen in einem anderen Land einfacher wären, als daran, dass sie selbst viel entspannter und besser drauf sind. Im Urlaub sind die Arbeits – und Alltagssorgen weit weg, wir genießen unsere Auszeit und das gute Wetter und wollen vor allem eins: Spaß haben. 

Und genau das ist es, was uns attraktiver macht. Ein glücklicher Mensch der Spaß hat und eine positive Energie ausstrahlt, ist immer auch attraktiver. 

Ich merke das immer wieder selbst. Wenn ich die ersten Tage in einem neuen Land bin, mir ein paar Tage Urlaub vom Schreiben gönne und die neuen Eindrücke genieße, lerne ich sehr oft neue Frauen kennen. Ich bin entspannter, offener und genieße meine Zeit – und das strahle ich natürlich auch aus.

Verstehe mich aber nicht falsch! Dass Frauen im Ausland nicht leichter zu haben sind, heißt noch lange nicht, dass du nicht verreisen solltest. Ich bin davon überzeugt, dass neue Länder kennenzulernen eine der besten Wege ist, um als Mensch zu wachsen, interessanter zu werden und mehr zu erzählen zu haben.

Und das lieben alle Frauen – ganz egal, woher sie stammen.

Das ist ein Gastartikel von Anchu Kögl. Anchu ist Autor, Unternehmer und Weltreisender. Er schreibt über die Bedeutung von Männlichkeit –beim Sex, im Umgang mit Frauen und vor allem auch im Umgang mit dir selbst. 

Mehr erfährst du auf seiner Seite: anchukoegl.com 

Anchu Kögl
Anchu Kögl

One Comment

  1. Sabine Weiss
    Sabine Weiss On 22/01/2015 at 09:11 Antworten

    lieber anchu,
    wie immer auf den punkt gebracht. ich glaube es liegt ausschließlich an punkt 2 – weil man vielleicht auch selbst viel mehr aus sich rausgeht. ich merke das bei mir als frau umgekehrt genauso: ich werde in wien so gut wie nie angesprochen, warum auch immer. außer von touristen ;-)) und im ausland setz ich mich an den strand und schwupps – sitzt wer neben mir und plaudert.
    könnte aber auch den grantlern hier liegen – nicht falsch verstehen, ich liebe mein morbides wien 😉

Schreibe einen Kommentar